SunExpress mit guten Zahlen

von am 25. März 2012 in Fliegen, Nachricht, Türkei

Berlin – Die deutsch-türkische Fluggesellschaft SunExpress, eine gemeinsame Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines, blickt auf „ein wirklich gutes Jahr“ zurück, sagte CEO Paul Schwaiger bei einem Medienempfang auf der ITB 2012 in Berlin. Die Zahl der beförderten Passagiere stieg um 15,8 Prozent auf 7,7 Millionen, der Umsatz um 30,4 Prozent auf 666 Millionen Euro. Die neue Tochtergesellschaft SunExpress Deutschland ist erfolgreich in den Verkehr mit den Zielrichtungen Türkei und Ägypten eingestiegen. Ägypten laufe noch etwas verhalten an, doch gebe es „gute Aussichten“ für den Sommer und den nächsten Winter, so Schwaiger.

Neben den Flügen in die türkischen Feriengebiete sind auch die innertürkischen Verbindungen zwischen den Drehscheiben Antalya, Izmir und Istanbul Sabiha Gökcen und 13 weiteren Städten erfolgreich. Auf sie entfielen rund 3,3 Millionen Passagiere. Ebenfalls bewährt haben sich die Flüge aus Deutschland zu türkischen Provinzstädten. „Unsere Hauptmission bleiben jedoch Antalya und der Türkei-Tourismus“, betonte Paul Schwaiger. „Hier werden wir immer einen ambitionierten Flugplan anbieten.“ Bei einer starken Nachfrage rechnet er wieder mit einem sehr erfolgreichen Jahr. „Wir werden weiter wachsen als Lufttaxi der türkischen Touristik“.

Weil der Türkei-Urlaub nach wie vor ein Sommergeschäft ist, hat sich SunExpress entschlossen, ein neues Geschäftssegment aufzubauen und einen Teil der aus 28 Boeing 737-800 bestehenden Flotte in den Wintermonaten samt Besatzungen an andere Luftverkehrsgesellschaften vorrangig in der südlichen Hemisphäre zu verleasen. Als Manager für dieses Segment wurde Martin Greiffenhagen verpflichtet, der frühere Geschäftsführer von XL Airways Germany.

(Mit Material der Messe Berlin)

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeCheck Our Feed